50 Jahre sind geschafft

1952

Fußball: Am 07.09.1952 erfolgte nach zahlreichen Freundschaftsspielen wieder das erste Punktspiel. 

Folgende Spieler traten an:

Starflinger, Wolfsteiner, Brücklmeier, Korfmann, Binder, Biermeier, Hafenrichter, Zeidler, Härtl, Protschky, Parzefall 2

 

Sehr zur Freude des Vereins kehrten die auswärtsspielenden Fußballer wieder zum TV Barbing zurück. Obwohl in der B-Klasse spielberechtigt, startete man zuerst in der C-Klasse.

 

Leichtathletik und Turnen wurden ebenfalls wieder aktiv angeboten.

 

1953

25-jähriges Gründungsfest wurde verspätet am 13. und 14.05.1953 unter der Schirmherrschaft von Landrat Leonhard Deininger gefeiert.

Ein Bezirksoffenes Sportfest mit den Disziplinen 100m Lauf, Weitsprung, Kugelstoßen, 800m Lauf, Hochsprung sowie 4 x 100m Staffel wurden angeboten.

Fahnenmutter: Frau Sponsel,

Fahnenbraut: Frau A. Berger (Klemens)

Der feierliche Festakt fand direkt vor der Pfarrkirche vor dem damaligen „Milchhäusl“ statt.

 

1954

Planung und Vorgespräche zum Bau des Sportheims unter Federführung des 1. Vorsitzenden Josef Niedermeier.

 

1958

Am 21.09.1958 wurde das Sportheim feierlich eingeweiht. Die Kosten wurden mit 20.000 DM angegeben. Zusätzlich wurde ein erheblicher Teil mit Eigenleistungen erbracht.

1964

Durch den Bau der Bundesstraße B8 durch den Ort Barbing wurde der bisherige Sportplatz angeschnitten.

1965

Während der Bauphase fand der Spielbetrieb hinter dem Anwesen Kaiser statt.

1968

Neuanlage des neuen Fußballplatzes in Eigenleistung durch die zahlreichen aktiven Mitglieder.

1969

Einweihung des neuen Fußballplatzes mit einem Pokalturnier von 15. – 16.08.1969.

1972

Tischtennis: 1. Vorstand Willi Etz gründete eine Tischtennisabteilung und leitet diese selbst. 14 Spieler aufgeteilt in zwei Herrenmannschaften traten in der II. Kreisliga an. Austragungsort der Spiele war im Keller der Rathausgaststätte.

Gründungsmitglieder Tischtennis waren:

Wilhelm Etz, Jürgen Herzog, Josef Auburger, Peter Übler, Reinhold Höglmeier, Hans Horr, Emil Sulzer, Josef Kuffer, Albert Waas, Rudolf Potschatka, Josef Leyerer, Alex Scholibo, Karl Dürschl, Norbert Beiel, Günther Schindler.

1973

Fußball: Aufstieg in die B-Klasse mit nur 5 Minuspunkten unter dem Trainer Georg Kessner.

1974

Turnen: Im Februar 1974 wurde erstmals eine Damengymnastikgruppe gegründet. Durch den sehr starken Andrang musste bereits am 2. Übungstag die Gruppe in zwei Gruppen aufgeteilt werden. Als Übungsleiterin fungierte Maria Ipfelkofer. Das Turnen wurde im Schießstand des Schützenvereins in der Rathausgaststätte abgehalten.

1974

Im Herbst 1974 wurde die erste Kinderturngruppe mit der Übungsleiterin Steffi Auburger ins Leben gerufen.

1974

Tischtennis: Rudolf Potschatka übernimmt die Abteilungsleitung Tischtennis.

1975

Im Herbst 1975 wurde die neue Schulturnhalle feierlich eröffnet und ist seitdem Heimat der Hallensportarten.

TERMINE

-

ADRESSE

1. Vorstand im Sportverein

Dominik Schindlbeck

Donaustaufer Straße 7

93092 Barbing

Telefon 0151 681 284 69

© 2017 PI 

  • w-facebook
FINDE UNS